Was bedeutet mir mein Ehrenamt?

 

Schüler und Lehrer

"Ich habe in meinem Leben gelernt, dass man neben starkem Engagement, zur rechten Zeit auch den richtigen Menschen begegnen muss, die einen motivieren bzw. Impulse Richtung Erfolg geben können. Und weil ich in meinem Leben einiges erreicht habe, möchte ich gerne denjenigen von meinem Erfolg etwas abgeben, die vom Sonnenschein des Glücks eben nur wenig verspüren.

Oft – aber nicht nur - sind gerade Kinder mit Migrationshintergrund benachteiligt, entweder aufgrund von Lernrückständen, Sprachdefiziten oder weil die Eltern oft nicht die begleitende Unterstützung für schulische Anforderungen geben können. Meist ist dies auch noch verbunden mit verbesserungsbedürftigen sozialen Kompetenzen.

Als Schülerpate habe ich 2 Mittelschüler über fast 3 Jahre intensiv begleitet.

Wir haben Krisen gemeinsam bewältigt, auch Rückschläge erlitten und Fortschritte erzielt:

Gashwan ist seit Sept. 2012 erfolgreich in Ausbildung. Mit Ismail habe ich einen alternativen Weg für eine qualifizierende Berufsvorbereitung gestartet, nachdem es in der Regelklasse für ihn kein Weiterkommen gab.

Mein Ehrenamt bedeutet für mich Sinnhaftigkeit des Lebens, weil ich etwas von meiner Lebenserfahrung an junge Menschen weitergeben kann, damit auch sie ihre Chancen in unserer Gesellschaft ergreifen können.

Mein ´return on investment´:

Gemeinsam erlebte Freude über Erfolge, verbunden mit neuer unbändiger Hoffnung!

Das ist für mich Lebenserfüllung und dafür lohnt es sich allemal zu arbeiten!"

R. Bendel, München, Coach u. 2-facher Schülerpate