Image

Gemeinsam gegen Masern

Masern werden durch Viren ausgelöst und kommen weltweit vor. Sie sind hoch ansteckend. Eine Masern-Infektion ist keine harmlose Krankheit, denn bei etwa jedem zehnten Betroffenen treten Komplikationen auf. Seit März 2020 gilt das Masernschutzgesetz.

Nach dem Masernschutzgesetz muss jede Person (auch Ehrenamtliche), die an einer Gemeinschaftseinrichtung, an der überwiegend Minderjährige betreut werden (z. B. Schule, KITA) tätig ist und nach dem 31.12.1970 geboren ist, einen Impfnachweis bzw. einen Immunitätsnachweis vorweisen können und zwar

  • ab sofort vor Aufnahme der Tätigkeit, wenn die Person nach dem 01.03.20 an dieser Einrichtung tätig wurde/wird
  • bis spätestens 31.07.2021, wenn die Person bereits vor dem 01.03.20 an dieser Einrichtung tätig war

Voraussetzung für die Nachweispflicht ist, dass die Person regelmäßig (nicht nur für wenige Tage) und nicht nur zeitlich ganz vorübergehend (nicht nur jeweils wenige Minuten, sondern über einen längeren Zeitraum) in der Einrichtung tätig ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.