Image

7 Tipps für den Einstieg ins Engagement

Sie möchten ins Engagement starten, wissen jedoch nicht was zu beachten ist? Mit unseren 7 Tipps gelingt der Einstieg ins freiwillige Engagement bestimmt!

  1. Wie viel Zeit wollen Sie schenken? Überlegen Sie vorab wie viel Zeit Sie zur Verfügung haben und investieren wollen! Unser Tipp: Beginnen Sie lieber mit weniger Stunden, die Sie nach einer Weile erhöhen können.

  2. Besuchen Sie die Einrichtung, bevor Sie fest zu sagen. Lernen Sie das Tätigkeitsfeld, das Team und das Arbeitsklima vor Ort kennen und vereinbaren Sie eine „Schnupperphase“ z.B. über 4 Wochen, um die Zusammenarbeit auszuprobieren

  3. Achten Sie drauf eine feste Ansprechperson zu haben, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Ob diese Haupt- oder Ehrenamt tätig ist, ist dabei unwichtig.

  4. Regelmäßige Feedback-Gespräche haben einen Mehrwert, auch für Sie!

  5. Lassen Sie sich Ihr freiwilliges Engagement schriftlich bestätigen. Art, Ort und Dauer der Tätigkeit kann Ihnen für Ihren beruflichen Werdegang von Vorteil sein.

  6. Vergewissern Sie sich, dass Sie bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit durch eine Unfall- und eine Haftpflichtversicherung abgesichert sind.

  7. Seien Sie auch gegenüber der Einrichtung fair. Halten Sie Absprachen und Vereinbarungen ein, geben Sie z.B. Bescheid, wenn Sie einmal keine Zeit haben oder erkrankt sind.

Bei Fragen, Unklarheiten oder Schwierigkeiten können Sie sich jederzeit an Ihr Freiwilligen-Zentrum wenden. Geben Sie Ihre PLZ ein und melden sich auf unserer Seite für eine Engagement-Beratung an! Gemeinsam sprechen wir über Ihre Vorstellungen und Wünsche sowie über Ihre zeitlichen Kapazitäten und finden ein Engagement, dass zu Ihnen passt. Wir freuen uns auf Sie!